Willkommen 2019

Frisch und regeneriert zurück aus meinen freien Tagen. Atelier und Wohnbereich und auch ich sind gereinigt und entrümpelt.
Außer den üblichen Putztätigkeiten reinige ich auch mit weißem Salbei. Das mache ich übrigens im Atelier grundsätzlich an den Wochenenden. Die vielen TeilnehmerInnen meiner Malkurse hinterlassen außer Farbresten, die ich gern weiter verarbeite, auch energetisch ein diffuses Chaos und die Räucherung bringt dann wieder Ruhe und Ordnung in meine Räume und sie werden wieder zu meinem Refugium.
Zu Beginn eines neuen Jahres bringt das Räuchern mir die Klarheit, die ich für meine Arbeit brauche. Es reinigt mich, macht mich aufnahmebereit und hilft mir intensiver wahrzunehmen. Entrümpelt habe ich mich auch – innerlich. Loslassen ist derzeit eines meiner Lieblingswörter. Loslassen verschafft Freiraum, Freiheit, Frieden und Klarheit.
Ich muss allerdings auch ein bisschen Gewicht loslassen. 😉 den Feiertagen verdanke ich immer ein paar Pfunde, nicht viel, aber sie stören mich.

Das Buch geht voran, obwohl es mir im Augenblick schwerfällt zu schreiben und das liegt daran das mein Gatte auch Ferien hat.
Wir versuchen möglichst viel unserer freien Zeit gemeinsam zu verbringen, daher waren lange Spaziergängen mit den Hunden bei Wind und Wetter, gutes Essen, gemeinsamer Sport etc an der Tagesordnung.
Aber nun kommen die letzten freien Tage und ab Montag geht es wieder los. Die nächsten Monate verbringe ich damit Kurse, Workshops, Ausbildungen abzuhalten. Das ganz normale Programm halt. Ich mach mir ja gern Arbeitspläne. Wer nun meint, die Künstlerin beherrsche das Chaos und könne spontan entscheiden, wie sie den Tag verbringt, der irrt gewaltig. Ohne Arbeitsplan und Terminkalender geht bei mir nix.
Der neue Plan für 2019 beinhaltet nun auch – außer dem üblichen Wahnsinn – vormittags mindestens 3 Stunden schreiben. Habe ich bisher nur dann geschrieben, wenn Zeit übrig war, bin ich nun in die Phase eingetreten, in der kontinuierlich die Tasten des Laptops gequält werden wollen. Ich bin schneller geworden, tippe zügig und fast fehlerfrei. Auch schön. Hätte ich nie gedacht, das meine Finger mal so schnell über die Tasten sausen können. Trotzdem, ich gerate oft ins Stocken, feile an Formulierungen, stelle ganze Kapitel in Frage. Und wenn ich dann noch einmal beginne und das Vorherige verwerfe, weil mir der Aufbau nicht gefällt, dann ist es von Vorteil, fix tippen zu können.

In meinem Buch geht es um Heilreisen, geführte schamanische Reisen. Diese Reisen muss ich alle vorher selber machen, um sie dann aufzuschreiben und auf diese Art, die Reisen nachvollziehbar, die Wege gangbar zu machen. Es sind erfüllende Erlebnisse und sie sind spannend und lehrreich, nicht nur für den Leser sondern auch für mich. In magischen Welten und inspirierenden Begegnungen finden sich Kraftorte, Krafttiere, Ruheplätze sowie Antworten auf Fragen, Erklärungen und Lösungen.

Bildquelle Pixabay, bearbeitet by me 😉

Als nächstes schreibe ich hier ein bisschen  über Totem und Krafttier.

Möge euer 2019 gesegnet sein!

Von Herzen
Anna

 

Werbeanzeigen

2019 kommt

und ich freue mich darauf.
Die Zeit in der ich mir Weltfrieden wünschte ist lange vorbei. Alle Demos auf denen ich war, all‘ die Petitionen, die ich unterschrieben habe, die Politiker, die ich gewählt habe… es hat nicht viel geändert.  Es gibt so vieles in dieser Welt, das mich wütend oder/und traurig macht aber zur Aktivistin tauge ich nicht, leider!

Ich bemühe mich,  alles was ich tue, mit Liebe zu tun, Freude in manche Leben zu bringen, Menschen zu helfen, zu unterstützen wo es mir möglich ist.
Und ich bin dankbar für meine Familie,  für Freunde, die  ihren Teil tun diese Welt für manche Menschen erträglicher zu machen, die sich mit enormem Einsatz um Menschen kommen, die hier Asyl und Schutz suchen.  Ich bin dankbar dafür Menschen/ Freunde um mich zu wissen, die sich engagieren, je nach ihren Möglichkeiten.
Davon wünsche ich mir für 2019 noch mehr. Erscheint mir besser als Weltfrieden, erreichbarer.

Im Augenblick überarbeite ich einige ältere Arbeiten und stelle sie noch in diesem Jahr auf Saatchi ein.
Es ist eine Art Reinemachen, aufräumen und klären.
Es ist eine Art Magie, die da wirkt. Magie, die Schwere nimmt und Leichtes willkommen heißt.

Free Falling

oil on canvas

Simsalabim! Und der Zauber der Ölmalerei darf wieder wirken. Meine allergischen Reaktionen sind verschwunden.

Mit Allergien ist es eine seltsame Sache. Mal sind sie da dann wieder weg.
Ich bin seit meinem 6. Lebensjahr allergisch, es fing mit Erdbeeren an. Fies und gemein war das, ich habe Erdbeereis immer geliebt, bekam aber Pusteln davon. Juckende Pusteln.  Und dann ging es so weiter, Gräser, Birken, Hasel, was es alles so gibt und was so rumfliegt. Ja, auch Wespen und Pferdebremsen sind ungut.
Nach jedem Stich durfte ich zum Arzt und bekam eine Dröhnung. Ich habe nun ein Notfall Set, das ist zwar schon  älter aber es ist ja gerade auch Winter und die stechenden Gesellen schlafen.

Zurück zum Thema Malerei und 2019 und so.
2019 kommt und ich freue mich darauf.
Im neuen Jahr wird alles, was neu entsteht in meinem Online Shop auf meiner Seite zu finden sein.
Mein Terminkalender ist fast voll, mit meinen Kursen, Ausbildungsterminen und Workshops.
Mein Online Kurs kommt und mein erstes Buch wird erscheinen. Das Schreiben daran bereitet mir viel Vergnügen. So viel, das ich bestimmt mit einem noch nicht genug haben werde.
Aber auch Reisen sind geplant. Bretagne wir kommen.

Mich interessiert sehr, wie eure Planungen, Hoffnungen und Wünsche für 2019 aussehen.

Herzlichst
Anna

Heute mal ein Film….

Vor einiger Zeit habe ich durch Zufall – gibt es Zufälle? – einen Film auf Youtube entdeckt, der mich sehr berührt hat. Ich finde er passt gut zum 1. November, in diese Zeit der Besinnung.
Viel Vergnügen beim Ansehen. Nehmt euch die Zeit – eine Tasse Tee, auf das Sofa kuscheln und Film genießen!

 

 

Er kam gerade im richtigen Moment und begeistert habe ich mir direkt ein Buch von Wayne Dyer gekauft und es auch sofort in einem Rutsch gelesen. Das ist nicht oft der Fall. Gerade bei sogenannten „spirituellen Büchern“ ist das Lesen oft ein zähflüssiger Vorgang bei mir. Vieles will überdacht sein, manche Sätze muss man mehrfach lesen um sie zu verstehen.

Dr. Wayne Dyer allerdings schreibt ausgesprochen verständlich, mit viel Humor und  –  was man immer spürt –  mit einer tiefen Liebe zu den Menschen, ihren Bedürfnissen, Schwächen, Fehlern und Träumen. Das Buch liest sich schnell und flüssig und ist voller Leichtigkeit. Die Anleitungen sind leicht umsetzbar.

Hier die Inhaltsangabe zum Buch:

Wie kann man seine wichtigsten Lebensbereiche durch die Kraft der Gedanken ausgewogener gestalten und miteinander in Einklang bringen? Das Gesetz der Balance bestimmt die Abläufe auf der Erde. Die Jahreszeiten, Elemente und das Tier- und Pflanzenreich – sie alle befinden sich in einem natürlichen Gleichgewicht. Die einzige Ausnahme stellen wir Menschen dar. Bestsellerautor Wayne Dyer zeigt neun Wege, um in Harmonie mit sich selbst und seiner Umwelt zu leben. Mit praktischen Anleitungen.

 

 

Ich wünsche euch einen besinnlichen Feiertag!
Allerheiligen, Day of the Dead oder Samhein, wie man es auch immer nennt.
Die Zeit der Durchlässigkeit zwischen den Welten, der Erinnerung an die Verstorbenen.
Vielleicht auch die Zeit in der man Kontakt aufnehmen kann und in der es möglich ist, den Vorausgegangenen die Dinge mitzuteilen, die man im Leben vergessen hat zu erwähnen? Wer weiß? 😉
Hier noch einige Tipps, wie man diesen Tag gut nutzen kann.
Errichtet euch einen kleinen Altar mit Fotos eurer Ahnen, mit Blumen und Kerzen um ihrer zu Gedenken und sie zu ehren. Ihr könnt einen Brief an liebe Verstorbene schreiben, ihnen eure Achtung aussprechen, eure Liebe und Dankbarkeit und sie auch um Unterstützung bitten. Ein bisschen räuchern tut der Seele gut und so könnt ihr mit Salbei, Lavendel, Rosmarin und Kerzenlicht den helfenden Geistern eine Freude machen und euch selber auch!
In diesem Sinne

Herzlichst Anna
XO

Liebe – Selbstliebe

Nun kommt die Einleitung oder so…
Wie versprochen hier der erste Artikel zu einen Lebensweg, der tief in die nicht alltägliche Wirklichkeit führt und unser alltägliche Wirklichkeit bereichern kann, wenn wir es zulassen.
Details über Schamanismus an sich kommen später, es gibt jede Menge Infos und Bücher, man schaue nur auf Wikipedia. Da muss man nicht alles doppelt und dreifach ins Netz stellen. Ich teile nicht alles, was dort zu finden ist, aber ein kleiner informativer Abriss ist es schon.
Kurz noch:  beim Schamanismus handelt es sich nicht um eine religiöse Ausrichtung!
Sandra Ingerman beschreibt den Schamanismus als eine hilfreiche Methode, als eine Form der Meditation, verbunden mit einer konzentrierten Absicht bestimmte Ziele zu erreichen.
In der spirituellen Praxis kann sich der Schamanismus  zu einer Lebensweise entwickeln, die uns – im positiven Sinne – vollkommen zu verwandeln mag.
Zitat aus dem Vorwort zu „Der schamanische Weg in die Tiefe der Seele“ Sandra Ingerman 2010

Wie auch immer… ich fange langsam an und komm nicht gleich mit Reisen in die nichtalltägliche Wirklichkeit, in die untere, mittlere und obere Welt.
Als Einstieg in das Thema schamanische Lebensweise finde ich  – Selbstliebe  – geeignet.
Es gibt kaum etwas, das schwieriger erscheint als sich selbst zu lieben, vorbehaltlos. sich zu Fehler verzeihen, sich zu vergeben. Und wie soll ich andere lieben, wenn ich mich nicht selbst liebe?

Ständig kritisieren wir an uns herum, hätten dies oder das besser machen können,  mehr Ehrgeiz? Mehr Karriere? Hier und dort großzügiger sein, Sport treiben, auf die Figur achten. Und waren wir da nicht etwas zu forsch oder zu zrückhaltend?
Und überhaupt, der oder diejenige ist schlanker, trainierter, klüger, attraktiver und überhaupt viel liebenswerter…..eigentlich sollten wir uns weiterbilden, tun wir nicht, wir sind halt zu faul!
Diese Liste kann man endlos weiter führen….. ( kleiner Buchtipp am Rande. Ich hab mich recht oft wieder erkannt und mich köstlich amüsiert )

Nun aber zu ein paar ersten Tipps, um die Selbstliebe ein bisschen zu verbessern und sich mit der Natur zu verbinden. Selbst erprobt und für gut befunden.
Der Tag fängt an mit einer kleinen Zeremonie im Garten, man kann sich aber auch im Haus einen kleinen Altar einrichten mit bedeutsamen Gegenständen.

Die Zeremonie selber ist ein Art Gebet oder Danksagung, die in einer Segnung endet.
Eine Danksagung an den Tag, den ich erleben darf.
An die Sonne, die die Welt wärmt und erhellt.
An das Wasser, das meinen Durst stillt.
An die Erde, auf der ich fest stehe und die meine Mutter ist.
An die Luft, die mir das Atmen ermöglicht und mich am Leben erhält.
Und so weiter, wofür man sich auch immer bedanken möchte.

Das ist recht leicht, finde ich. Schwieriger wird es mit dem Segen, den man dann spendet. Möglicherweise kommt man sich erst komisch vor, aber dieses Segnen öffnet das Herz.
Man muss etwas lieben um es zu segnen. Ich segne zum Bespiel  meine Pflanzen im Garten, meine Tiere, die Menschen, die ich liebe, die Welt und dann mich selber.
Einfach mal versuchen und auch weitermachen wenn man sich seltsam fühlt. Es wird selbstverständlicher.

Als nächstes empfehle ich eine Pflanze zu kaufen. Klein noch und man kaufe sich die, die einen am meisten anspricht.
Mit dieser kleinen Pflanze verbinde man sich in dem man sie behutsam in einen neuen Topf pflanzt, ihr wenn man mag einen Namen gibt.
Diese kleine Pflanze ist das Symbol für die Liebe, die du dir selber gibst, also hegen und pflegen…..bei jedem gießen bewußt daran denken und zusehen wie sie wächst.
Die Pflanze und die Selbstliebe!

P8020184Bis dahin
Leben, Lieben, Lachen und das Atmen nicht vergessen……

Until then
Live, love, laugh and don’t forget to breath

Anna

Under Influence

Mein Buch ist seit heute über Blurb erhältlich.
Es ist ein 20 seitiger Bildband mit guten Aufnahmen einiger meiner Mixed Media Arbeiten
der Reihe “ under influence“
Wenn man auf das Bild klickt kommt man direkt zur Vorschau.
My book is available on Blurb now.
It is a 20-page illustrated book with good photographs of my mixed media works
from the series „under influence“
If you click on the image you’ll get directly to the preview.
buch_underinfluence
Warum Blurb?
Blurb hat den Vorteil, das das Buch in unterschiedlichen Ausführungen bestellt
werden kann Softcover, Hardcover und bedrucktes Hardcover.
Die Gestaltung ist leichter als bei Createspace finde ich.
Sicher hat so ein Amazon Unternehmen auch großartige Vemarktungsmöglichkeiten
aber für diesen Bildband fand ich Blurb besser.
Why Blurb?
Blurb offers the advantage that the book can be ordered in different versions
softcover, hardcover and printed hardcover. The design is more easy to create than
on CreateSpace. Surely as an Amazon company also createspace offers great possibilities
about martketing but for this  book I preferred Blurb..
Das Buch kann über Blurb erworben werden.
Wer ein signiertes Expemplar möchte, bestellt bei mir direkt.
The book can be purchased through Blurb.
If you want a signed Expemplar, please order directly from me.
Ich hoffe es gefällt euch – I hope you like it
Bis dahin

Leben, Lieben, Lachen und das Atmen nicht vergessen……

Until then

Live, love, laugh and don’t forget to breath

Anna