Willkommen 2019

Frisch und regeneriert zurück aus meinen freien Tagen. Atelier und Wohnbereich und auch ich sind gereinigt und entrümpelt.
Außer den üblichen Putztätigkeiten reinige ich auch mit weißem Salbei. Das mache ich übrigens im Atelier grundsätzlich an den Wochenenden. Die vielen TeilnehmerInnen meiner Malkurse hinterlassen außer Farbresten, die ich gern weiter verarbeite, auch energetisch ein diffuses Chaos und die Räucherung bringt dann wieder Ruhe und Ordnung in meine Räume und sie werden wieder zu meinem Refugium.
Zu Beginn eines neuen Jahres bringt das Räuchern mir die Klarheit, die ich für meine Arbeit brauche. Es reinigt mich, macht mich aufnahmebereit und hilft mir intensiver wahrzunehmen. Entrümpelt habe ich mich auch – innerlich. Loslassen ist derzeit eines meiner Lieblingswörter. Loslassen verschafft Freiraum, Freiheit, Frieden und Klarheit.
Ich muss allerdings auch ein bisschen Gewicht loslassen. 😉 den Feiertagen verdanke ich immer ein paar Pfunde, nicht viel, aber sie stören mich.

Das Buch geht voran, obwohl es mir im Augenblick schwerfällt zu schreiben und das liegt daran das mein Gatte auch Ferien hat.
Wir versuchen möglichst viel unserer freien Zeit gemeinsam zu verbringen, daher waren lange Spaziergängen mit den Hunden bei Wind und Wetter, gutes Essen, gemeinsamer Sport etc an der Tagesordnung.
Aber nun kommen die letzten freien Tage und ab Montag geht es wieder los. Die nächsten Monate verbringe ich damit Kurse, Workshops, Ausbildungen abzuhalten. Das ganz normale Programm halt. Ich mach mir ja gern Arbeitspläne. Wer nun meint, die Künstlerin beherrsche das Chaos und könne spontan entscheiden, wie sie den Tag verbringt, der irrt gewaltig. Ohne Arbeitsplan und Terminkalender geht bei mir nix.
Der neue Plan für 2019 beinhaltet nun auch – außer dem üblichen Wahnsinn – vormittags mindestens 3 Stunden schreiben. Habe ich bisher nur dann geschrieben, wenn Zeit übrig war, bin ich nun in die Phase eingetreten, in der kontinuierlich die Tasten des Laptops gequält werden wollen. Ich bin schneller geworden, tippe zügig und fast fehlerfrei. Auch schön. Hätte ich nie gedacht, das meine Finger mal so schnell über die Tasten sausen können. Trotzdem, ich gerate oft ins Stocken, feile an Formulierungen, stelle ganze Kapitel in Frage. Und wenn ich dann noch einmal beginne und das Vorherige verwerfe, weil mir der Aufbau nicht gefällt, dann ist es von Vorteil, fix tippen zu können.

In meinem Buch geht es um Heilreisen, geführte schamanische Reisen. Diese Reisen muss ich alle vorher selber machen, um sie dann aufzuschreiben und auf diese Art, die Reisen nachvollziehbar, die Wege gangbar zu machen. Es sind erfüllende Erlebnisse und sie sind spannend und lehrreich, nicht nur für den Leser sondern auch für mich. In magischen Welten und inspirierenden Begegnungen finden sich Kraftorte, Krafttiere, Ruheplätze sowie Antworten auf Fragen, Erklärungen und Lösungen.

Bildquelle Pixabay, bearbeitet by me 😉

Als nächstes schreibe ich hier ein bisschen  über Totem und Krafttier.

Möge euer 2019 gesegnet sein!

Von Herzen
Anna

 

Werbeanzeigen

Kompaktausbildung – das zweite Wochenende

Das zweite Wochenende der ersten Kompaktausbildung zur Kreativpädagogin war genauso schön wie das erste. Eher noch schöner. Nein, schön passt nicht. Es war lebendig und voller Freude. Die Magie des Kunstschaffens wirkt immer. Eine hohe Energiedichte im Atelier und hinreißende Arbeiten sind entstanden. Voller Kraft und authentisch.
Ich liebe meinen Beruf, erwähnte ich das bereits?
Eines meiner Anliegen in meinen Kursen und Workshops, genauso wie in den Ausbildungen ist es, die Kursteilnehmerinnen darin zu unterstützen, ihre eigene Bildsprache zu finden und auszubauen.
Ich finde. man sieht an diesen Bildern sehr gut, wie unterschiedlich die Teilnehmerinnen meine Anregungen umgesetzt haben. Es war die helle Freude, die Entstehung der Bilder zu sehen.
Wir haben an diesem Samstag ausschließlich gemalt. Eigentlich war laut Curriculum vorgesehen, eine geführte schamanische Reise zum inneren Kind zu machen und mit dem Schattenkind zu arbeiten.
Aber die Vorfreude und die kreative Energie waren so hoch, das wir kurz umdisponiert haben und diesen Teil nun auf das kommende Wochenende verschoben haben.

Hier ein kleiner Einblick:

Alle fertig!
Gemeinsam

Wer mehr über die Ausbildung, Inhalte und Termine erfahren möchte, kann hier schauen.
Wild. Verwegen. Weiblich.

Bis dahin
Leben, Lieben, Lachen und das Atmen nicht vergessen…
Anna

for my english readers.
Because it is so much extra work to translate everything  ( and I also am not a fast typer….) I have a blogspot blog now, where I add this text, too. There you can choose your language and use the google translator. I know it’s not perfect but I hope it’s ok for you!
You can find it here!

 

Der Prozess – the process

Das erste meiner Leinwandbilder ist fertig. Nachdem ja lange Zeit aus gesundheitlichen Gründen das Arbeiten an größeren Formaten nicht möglich war, freue ich mich, das es nun endlich wieder geht .
Hier die Entwicklung des Bildes, das nun den Titel „As long as you stay“ hat

The first of my canvases  is finished. For a long time  the work on larger formats was not possible,due to health reasons,  so I am glad that I‘ m finally back.
Here the process of the painting, which is now titled of „As long as you stay“ 

as-long

 Um einen Druck zu erwerben einfach auf das Bild klicken  – to purchase a print of this painting, please just klick on the painting

Und nicht zu vergessen,mein Giveaway –  wer eine Orignalcollage von mir gewinnen möchte hier klicken
And not to  forget, my giveaway – who wants to win an original collage by me click here

Bitte das posting runterscrollen um die Collage zu sehen – please scroll down the postng to see the collage 🙂

Bis dahin
Leben, Lieben, Lachen und das Atmen nicht vergessen……

Until then
Live, love, laugh and don’t forget to breath

Anna

Bitches Brew

Ich habe in den letzen Tagen versucht, die Art wie ich auf kleinen Formaten arbeite auf große Formate zu übertragen.
Das fiel mir ehrlich gesagt sehr schwer,viel schwerer als ich gedacht hatte, da ich bei großen Formaten doch eher mit dem ganzen Körper arbeite.
Nach langem Gefummel und zu viel Nachdenken, das sollte man in der Kunst tunlichst vermeiden, griff ich zu einem Hilfsmittel.

Ich kann eigentlich gut meinen Kopf ausschalten bei der Arbeit an meinen Bildern aber diesmal wollte es so nicht gelingen, also griff ich zu einer CD von Miles Davis „Bitches Brew“.
Diese geniale Musik bläst einem das Hirn weg und man wird nur noch von den Tönen, den Farbklängen der Trompete beherrscht.
Es ist großartig ganz die Kontrolle abzugeben!
Und so blieben die Spuren, die Linien und Kritzeleien die ich auf meine kleinern Arbeiten auch habe,
die Farbwahl wurde durch die Musik bestimmt und auch die Papiere fielen dem Schwung der Musik zum Opfer.

Ich habe noch eine Menge großer Leinwände, die auf mich warten…

In the past few days I have tried to transfer the way I work on small formats to large formats.
That struck me honestly very hard, a lot harder than I thought, because I rather work in large formats using  the whole body.
After much hassle and too much reflection, which should be avoided if possible in art, I resorted to a resource.

I ususally can switch off  my head really well at work on my paintings but this time did not work.
So I picked up a CD of Miles Davis „Bitches Brew“.
This ingenious music really blows away the brain and you are dominated  only by the sounds  color tones of the trumpet.
It’s great to to give all the control!

And so the lines, marks and scribbles that I have on my smaller works remained,
the color choice was determined by the music and the papers fell victim to the momentum of the music.

I have a lot more large canvases, waiting for me….

3 Teile 260 x 100 cm mixed media auf Leinwand © Anna Schüler 2013
3 Teile
260 x 100 cm
mixed media auf Leinwand
© Anna Schüler 2013

Bis dahin

Leben, Lieben, Lachen und das Atmen nicht vergessen……

Until then

Live, love, laugh and don’t forget to breath

Anna

creative overflow

FILE0798

One of the most terrible and annoying things to be an artist is a creative overflow. Some people may think this is nice or something you have to be grateful for. I usually am grateful but sometimes it is too much…
So many things that I have to do because of a  deadline and finding the right moment to start and promote my business as a creativity coach.
And in addition to that, so  many things are  coming to my mind, that I want to do at the same time because I think it is all important and necessary for me.
Maybe the problem is the day has only 24 hours?
Anyway I decided to make a new workplan for me as I have to do several times a year when it all seems to be too much.

The first today is to make a kind moodboard for the next several weeks and then I’m going to grab myself one of the pieces that are actually on my easel and paint to give my soul some creative juice.

I started each  as an abstract work but they changed somehow while I was working and some angels appeared …. I’m in the mood for angels

on my small easel

wip2

 

My worktable will be outside today

tisch

Until then

Live, love, laugh and don’t forget to breath

Anna

oxo

Playing with paper or….?

today I cannot decide….I have been  jumping back and forth between a variety of  things, they are all important on one or the other way and I guess I don’t have as much time in there as I would like. …..
In my studio I have more than one work places. On one I have my computer with the book files and graphics to work on.
I should really work on this …!!!
On the next table I have my art journal waiting, which is great pleasure to work on… and there is another one with some of my new collages that are waiting for the last marks….
So at least  I have worked on a new chapter of my book, picked up my paints, markers and brushes for the art journal and finished 3 of my collages.

And now I noticed it is sunday and I realize I should get a little break and go with my dog onto the sofa for a while, with a bit of chocolate to enjoy, a cup coffee and a book ….. and continue to work later 🙂

I’m in the mood for blue and mint these days

mixed media on watercolor paper © Anna Schüler/20013
mixed media on watercolor paper © Anna Schüler/20013
mixed media on watercolor paper © Anna Schüler/20013
mixed media on watercolor paper © Anna Schüler/20013
mixed media on watercolor paper © Anna Schüler/20013

Until then

Live, love, laugh and don’t forget to breath

Anna

oxo

dark goddess – mixed media tutorial

Nun ist mein erstes Video tutorial fertig und ich freu mich sehr darüber. es ist noch nicht optimal, aber mein Ehrgeiz ist geweckt und ich denke, die nächsten werden besser. Und es wird mehr geben, denn die Arbeit daran hat mich zwar  zuerst viele Nerven gekostet aber dann hat es riesigen Spaß gemacht.
Es ist erstaunlich wieviel man dabei lernt und alles was ich dabei gelernt habe wird mir helfen, den online kurs für Artful Gathering zu filmen.

in english

Now my first video tutorial is finished and I am so happy about. it is still not optimal, but my ambition is awakened and I think the next will be better. there will be more, because first working on it has driven me nearly crazy but then it was a lot of fun.
It is amazing how much you learn by doing it – and all that I have learned will help me to film the online course for artful gathering.

hope you enjoy

Bis dahin

Leben, Lieben, Lachen und das Atmen nicht vergessen……

Until then

Live, love, laugh and don’t forget to breath

Anna

xoxo