Nur eine kleine Notiz

… mich auf diese – neuen /alten – Bilder zu fokussieren, war eine der besten Entscheidungen, die ich in den letzten Monaten getroffen habe…
Sie erfüllen mich mit Freude und tiefer innerer Ruhe.
Das hat vielleicht damit zu tun, das sie unverkäuflich sind. Zumindest vorerst. Aber vielleicht auch nicht. Man muss nicht immer alles erforschen, reflektieren und begründen. Man kann auch einfach mal genießen.
Es hat auf jedenfall damit zu tun, das sie tief aus mir heraus kommen, das sie Geschichten erzählen. Mir zumindest, vielleicht auch anderen.
Und es hat etwas damit zu tun, das dieser immense Anspruch „hochwertige Kunst“ zu produzieren, was immer das auch sein mag, weg fällt.

Es ist mir endlich egal, dafür musste ich anscheinend erst 63 werden
Der abstrakte Markt ist unübersichtlich und diffus geworden.
Alles wiederholt sich immer wieder und ich langweile mich  zwar nicht ganz so schnell aber anscheinend schneller als andere.
Bei Bildern, die Geschichten erzählen ist der Weg zur Langweile eher nicht gegeben.

Ich kann immer wieder neue Figuren entstehen lassen, neue Wesen in meine Bilder lassen…
ach ich liebe das

Derzeit entsteht, tiefenentspannt der nächste Wächter, ein Bewahrer der Unterwasserwelt.
Ja, meine Wächter heißen nicht umsonst Wächter. sie wachen und behüten…

Work in Progress

…. und wer mag kann sich auf Instagram ein klitztekleines Video ansehen.

https://www.instagram.com/p/BsnvK2ADVmW/

 

Herzlichst Anna

Werbeanzeigen

Noch ein Goodie :-)

Ich mag dieses Zitat und finde, es ist viel wahres daran
Ich habe ein bisschen herumgespielt. Wer es haben möchte….. einfach rechts klicken und runterladen

Herzlichst
Anna

Die Selmer Malschule hat bald Geburtstag

Als introvertierte Künstlerin fühle ich manchmal die Notwendigkeit, mich in meinen Elfenbeinturm zurück zu ziehen, zu arbeiten und nichts anderes zu tun … klingt wie das Paradies, manchmal. Und so habe ich mich in den letzten drei Jahren auf meine Kunst, meine Malschule konzentriert und vor allem auf meine Familie und unsere Hunde konzentriert. Das war auch bitter nötig.
Aber nun….nach einer Woche des Rückblicks auf die letzten Jahre und des Nachdenkens über die Zukunft habe ich einige Entscheidungen getroffen.

In 2003 habe ich allen Unkenrufen zum Trotz meine Malschule gegründet. Niemand, wirklich niemand, nicht einmal meine damalige Steuerberaterin  hat daran geglaubt, das es was werden könnte. Ha! Nun wird Geburtstag gefeiert!

Und so freue ich mich, einen Flash-Verkauf ankündigen zu können, um den 15. Jahrestag der Kunstschule zu feiern. Arbeiten der letzten Jahre auf Papier und Leinwand zu Preisen von 25€ bis 250 € werden angeboten.

Und …..da war noch was, was nach oben schwappte, völlig unerwartet habe ich festgestellt, das mir etwas fehlt, dass ich in den letzten Jahren einige Dinge vermisst habe.
Ich vermisse es, online zu unterrichten, ich vermisse es international zu spielen, ich vermisse es, mit Menschen auf der ganzen Welt in Kontakt zu treten.
und ich habe einen Studio-Make Over  gestartet, um einige neue Videos und Online-Kurse zu realisieren. (auf Deutsch und auf Englisch)
Es wird auch sehr bald ein paar Jubiläums-Goodies auf meiner Website und in meinem Blog geben.

Und hier noch eine kleine Erinnerung, auch für mich.
Manchmal vergisst man das die Malerei eine Sache des Herzens und der Seele ist. Der Momen,t in dem der Verstand, das Ego wollkommen an die Seite treten muss, damit die Intuition fließen kann, die wilde Seele zum Vorschein kommen darf.

Also stay tuned!
Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!
Von Herzen
Anna

Ein neuer alter Wächter

Und dieser hat auch einen Titel. Er ist schon etwas älter und drängt nun ins Licht der Öffentlichkeit.

Wächter aller Seelen  Guardian of all Souls
60 x  80 cm
Mixed on canvas

 

 

Leben Lieben Lachen und das Atmen nicht vergessen 🙂

Herzlichst Anna

Ich gehe …..

Ich verlasse den abstrakten Highway, er ist mir zu laut, zu voll, zu unübersichtlich geworden. Es war ein langer Prozess, fast zwei Jahre hat es gedauert bis ich mich wirklich lösen konnte. Ich hatte schon Ende letzten Jahres gedacht ich wäre damit durch. Aber….es ist schwer sich von etwas zu trennen, das über lange Jahre gut funktioniert hat. Fast wie in einer Ehe. Es ist ein schmerzhafter Prozess, irgendwie scheint alles ok aber die Liebe ist abhanden gekommen. Ich habe immer mich bemüht, experimentiert, versucht die Liebe neu zu entfachen. Aber wenn sie erstmal erloschen ist, ist alles nur noch mühsames, schmerzhaftes Aufbäumen.
Ich habe nach neuen Wegen gesucht meine Malerei zu beleben und dabei das wichtigste übersehen. Das was schon lange da war vollkommen ausgeblendet und dann gefunden.
Diese alte, neue Liebe schlummerte nur und wartete auf den richtigen Moment.
Erst als ich wirklich frei war -und ich war soweit die Malerei komplett an den Nagel zu hängen- und als ich ohne Bedauern sagen konnte:“Nun ist es genug“ konnte diese alte neue Liebe in mein Leben treten. Ich sag‘ ja ….fast wie in einer Ehe….

Nach all den kräftezehrenden Ereignissen der letzen zwei Jahre, war ich müde. Nun bin ich wieder wach, lebendig, glücklich! Ich kann wieder lachen, malen. Kann wieder schreiben und fühle mich so stark wie schon lange nicht mehr.

Here I go!
Dieses ist das erste meiner Wächterbilder. Erstellt in 2015 oder 2016, ich weiß gar nicht mehr genau. Ich habe hin und wieder mal eines gemalt. Aber in den letzten Wochen sind so einige dazu gekommen und es werden immer mehr…

 

Herzlichst Anna
XO

Die Bilder vom Workshop in Werne

Wie auch im letzten Jahr gab es am 17. 18.und 19. November wieder einen Workshop in Zusammenarbeit mit dem Verband der Contergangeschädigten NRW
Danke an alle, die das immer wieder möglich machen und von ganzem Herzen DANKE an die TeilnehmerInnen, die mir ein wunderbares Wochenende geschenkt haben! Die Herzlichkeit und Wärme, die Lebensfreude und die Lust an der Malerei waren überwältigend ♥ DANKE!
Nicht zuletzt sind auch sehr schöne Arbeiten entstanden. Ob Anfänger oder erfahrene KünstlerInnen, alle haben sich an dem Wochenende die Seele aus dem Leib gemalt. Auch wenn ich mich wiederhole……es war unglaublich schön!

Es hat viel Freude gemacht, die Fotos alle nochmal anzusehen und ich habe die besten heraus gesucht. Leider sind einige verwackelt gewesen aber ich hoffe, das die trotzdem noch vielen Fotos einen schönen Eindruck vermitteln.

Herzlichst Anna
XO

Poesie des Moments

Lange hat es gedauert, fast ein Jahr des Loslassens. Es war ein Prozess. Nicht wirklich leicht. Immer wieder habe ich es versucht
Aber nun habe ich den Neuanfang geschafft.

Ich taste mich voran, mit Pinsel und Fingern. Sättige mich an dem Geruch, genieße meine schmierigen Hände.
Taste und rieche, schaue und freue mich.
Ölfarbe, die Sinnlichkeit des Materials erfüllt mich mit Glück, ich kann sie schmecken.

Herzlichst Anna
XO

 

PS: die Fotos sind mit dem Handy gemacht, daher die nicht so gute Qualität….